Donnerstag, 13.10.2022 - 16 – 18 Uhr MEZ

Online-Plattformen, Plattformarbeit & Plattformbeschäftigte in Portugal, Rumänien, Spanien und Deutschland: Was können wir voneinander lernen?

Diese online Veranstaltung über Plattformökonomie in Spanien, Portugal, Rumänien und Deutschland fand am 13 Oktober 2022 statt. Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist jetzt in Englisch, Deutsch, Portugiesisch, Rumänisch und Spanisch verfügbar.

Die Plattformökonomie hat in den letzten zehn Jahren in Spanien, Portugal, Rumänien und Deutschland enorm an Bedeutung gewonnen. Allerdings wurden nur in Spanien und Portugal entsprechende Gesetze zur Regulierung von Plattformarbeit verabschiedet.

In Spanien, schreibt seit 2021 das sogenannte „Rider-Gesetz“ vor, dass Fahrer_innen von Lieferdiensten, als Beschäftigte zu betrachten sind mit den dazugehörigen Grundrechten.

In Portugal, führt das sogenannte „Uber-Gesetz“ eine Beschäftigungsvermutung ein, indem es eine digitale Plattform definiert und den Beschäftigungsstatus einzelner Plattformbeschäftigter regelt. Darüber hinaus sind Online-Plattformen und Plattformbeschäftigte dazu verpflichtet, sich für die Erbringung ihrer Dienste in einem zentralen Register anzumelden.

Anders als in Spanien und Portugal sind Online-Plattformen in Deutschland und Rumänien nicht mit solchen spezifischen Vorschriften konfrontiert. In der rumänischen Öffentlichkeit wird die Plattformökonomie als neues, positives Phänomen diskutiert, das Flexibilität und Autonomie im Vergleich zur regulären Beschäftigung fördert. Infolgedessen wurde die Bedeutung von Sozialschutz, Tarifverhandlungen oder Arbeitsbedingungen von Plattformbeschäftigten weitgehend vernachlässigt.

In Deutschland konzentrieren sich die öffentlichen Debatten trotz mehrerer Basisinitiativen, die sich mit den Rechten von Plattformbeschäftigten befassen, mehr auf den Datenschutz am Arbeitsplatz. Neben den Anforderungen der DSGVO fordern verschiedene Parteien und Gewerkschaften ein Arbeitnehmer_innendatenschutzgesetz.

Diese FES-Veranstaltung von FES Future of Work, FES Spanien & Portugal und FES Rumänien zielte darauf ab, das Thema Plattformarbeit, Online-Plattformen und Plattformbeschäftigte in Spanien, Portugal, Rumänien und Deutschland zu diskutieren.

Agenda (PDF)

 

Datenschutzhinweis

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Weitere Aufzeichnungen der Veranstaltung

Spanisch, Portugiesisch und Rumänisch

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Madrid

Calle de Manuel Silvela, 7 - bajo dcha.
28010 Madrid
Spanien

(+34) 91 294 88 80
info.madrid(at)fes.de

Team & Kontakt
 

nach oben